Ausgaben beim Kauf einer Immobilie

p>Neben dem vereinbarten Preis fallen noch einige weiter Kosten an.

  1. Die Grunderwerbssteuer ITP

    Die Grunderwerbssteuer beträgt in der Gemeinde von Valencia 10% des Kaufpreises. Diese Steuer muss 30 Tage nach der Unterschrift vor dem Notar bezahlt werden.

  2. Die Mehrwertsteuer

    Wenn es sich bei der Immobilie um einen Neubau handelt, beträgt die Mehrwertsteuer 10% des Kaufpreises.

  3. Stempelsteuer

    Steuer, die anfällt, falls Sie den Kauf mit einer Hypothek finanzieren und/oder falls Sie eine Neubauimmobilie kaufen. Die Stempelsteuer beträgt in der Comunidad Valenciana 1.5%.

  4. Notar und Kosten fürs Grundbuchamt

    Das Honorar für Notare wird durch die Regierung festgelegt und ist abhängig vom Preis der Immobilie und Anzahl der Seiten der Kaufurkunde. Gleiches gilt für das Grundbuchamt.

  5. Kosten für den Rechtsanwalt

    Je nach beauftragter Firma variieren die Kosten und der Service, den Sie erhalten. Gerne empfehlen wir Ihnen einen Rechtsanwalt, der Ihre Sprache spricht.

  6. Kosten Hypothek
    • Bewertung der Immobilie

      Das Finanzinstitut macht eine Bewertung der Immobilie, die hypothekarisch belastet werden soll. Diese Bewertung ist gesetzlich obligatorisch und muss von offiziellen Bewertern gemacht werden, die in der Nationalbank von Spanien registriert sind.

      Die Bank beleiht üblicherweise 60-70% von dem niedrigeren Wert zwischen Kaufpreis und Bewertung. Normalerweise unterscheiden sie sich nicht deutlich. Die Kosten der Bewertung liegen zwischen 250-450 Euro.

    • Eröffnungskommission

      liegt zwischen 0.5% und 2% des geliehenen Kapitals

    • Vorzeitige Tilgung

      Eine vorzeitige Tilgung kostet zwischen 0.5% und 1% des vorzeitig getilgten Kapitals. Die Einzelheiten sind Verhandlungssache.

    • Eintrag im Grundbuch

      Die Hypothek muss ebenfalls beim Notar verbrieft und im Grundbuch eingetragen werden. Aus diesem Grund fallen wieder Notar und Grundbuchkosten an.

    • Stempelsteuer (AJD)

      Die Stempelsteuer auf Hypotheken beträgt 1.5%. Berechnungsgrundlagen ist hierbei die Gesamtverantwortung. Das heisst Kapital + normale Zinsen * Verzugszinsen + Rechtsanwaltskosten. Die Bank wird Ihnen eine Aufstellung aller Kosten im Vorherein bereitstellen.

    • Hausversicherung

      Beim Abschliessen einer Hypothek, fordert die Bank, dass Sie eine Versicherung abschliessen, die den Wert der Hypothek im Fall eines Brandes oder eines anderen Schadenfalls abdeckt.

      Desweiteren verlangt die Bank unter Umständen den Abschluss einer Lebensversicherung in Höhe der Hypothek.

Laufende Kosten nach dem Kauf

  • Grunderwerbssteuer : IBI

    Ist die Gemeindesteuer für Strassen, Beleuchtung, etc. Berechnungsgrundlage ist Grundstücksgrösse und Hausgrösse. Sie fällt jedes Jahr an und liegt je nach Immobilie zwischen 150 und 1'500 Euro.

  • Kosten für die Gemeinschaft

    Die Gemeinschaftskosten werden jährlich bezahlt. Diese setzen sich aus der Beteiligungsquote jeder Immobilie zusammen, die die Gemeinschaft bilden und variieren je nach Anzahl der Miteigentümer, Grösse der Immobilie und Grösse der gemeinschaftlich genutzten Anlage (Pool, Gärten, Garage, Lift, etc.)

  • Kosten für Strom, Wasser und Sonstiges

    Die laufenden Kosten variieren auch nach Grösse der Immobilie und Verbrauch. Generell kostet die Mindestgebühr für:

    Strom 15 Euro pro Monat + Verbrauch

    Wasser 18 Euro pro Monat + Verbrauch

    Die Wasserrechnung beinhaltet ebenfalls die Müllabfuhr

    Gärtner zwischen 60 und 150 Euro im Monat je nach Gartengrösse und Pool

© 2019 Mevilla Real State SL · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Sitemap